20.03.2018

Amazon will Ladengeschäfte von Toys’R’Us in den USA

Amazon will Ladengeschäfte von Toys’R’Us in den USA

Amazon will offenbar die stationären Ladengeschäfte des insolventen Spielwarenhändlers Toys’R’Us in den USA übernehmen. Dabei hat der E-Commerce-Riese kein Interesse an der Übernahme der Marke, sondern lediglich am Ausbau seiner Präsenz im Offline-Handel.
Toys'R'Us
(Quelle: shutterstock.com/Sundry Photography)
Der E-Commerce-Riese Amazon will sich offenbar die Pleite von Toys’R’Us zu Nutze machen und einige der stationären Läden des insolventen Spielzeughändlers in den USA übernehmen, berichtet Bloomberg. Damit könnte Amazon seine Präsenz im stationären Handel weiter ausbauen. Dabei soll Amazon kein Interesse an der Fortführung der Marke, sondern lediglich an den Ladengeschäften von Toys’R’Us haben.
Mit den neuen Läden erhält Amazon mehr Platz, um Geräte wie den Amazon Echo seinen Kunden zu präsentieren. Zudem würde ein größeres Netzwerk an stationären Läden das Inventar in die direkte Umgebung der Kunden bringen und könnte im gleichen Zuge eine sehr schnelle Zustellung für Online-Shopper ermöglichen.

https://www.internetworld.de/e-commerce/amazon/amazon-ladengeschaefte-toys-r-us-in-usa-1524486.html